· 

Was kann ich denn jetzt mit dem QR Code machen?

...das zum Beispiel.


QR-Code-zur-Facebookseite-von-gonline.ch
gonline Facebook

Ein nachahmenswertes Beispiel für excellenten Kundenservice und die sinnvolle Kombination zwischen On,- und Offline mit dem QR-Code.

 

Die Anwendung  soll nicht die Funktion eines Online-Shops ersetzen, sondern lediglich einen benutzerfreundlichen Service für die Kunden der Umgebung anbieten. 

 

Es gibt viele weitere Möglichkeiten zum Einsatz und jeder kann für sich selbst und kostenlos einen Code erstellen. Soll dieser ein Logo beinhalten wie bei unserem Beispiel unten, zahlt man einen überschaubaren Betrag. 

Flyer-mit-QR-Code_Beispiel

Zum Beispiel hier https://www.qr-code-generator.com/  und es gibt etliche andere Anbieter im Netz, aber bitte auf die Sicherheit der Seite achten

 

Hier noch ein informativer Artikel von heise.de: https://www.heise.de/download/specials/QR-Codes-erstellen-und-scannen-3616448


 

Aber Achtung - wer nun aus Neugierde und auf Ideensuche, alles scannt was ihm unter die Augen kommt, geht ein grosses Risiko ein !

Es ist nicht zu erkennen ob sich hinter dem QR Code vielleicht ein Link zu Malware (Schadsoftware) verbirgt - deshalb nur die Codes scannen, bei denen man sich der Urheberschaft sicher ist. 

 

Das gilt auch für die neuen Einzahlungsscheine, die ab 2019 in der Schweiz das Zahlungssystem vereinfachen werden. Wenn es sich um einen unbekannten Absender handelt, sollte man sich per Internet oder gleich telefonisch mit der Firma in Verbindung setzen und die Herkunft der Rechnung klären. 

("mehr dazu im nächsten Blogartikel im Mai") 

 

8 allgemeine Anworten zum neuen Einzahlungsschein, hier in einem Artikel der NZZ

Kommentar schreiben

Kommentare: 0